Philipp Walsdorf jetzt im HTP Kartteam

Nachdem Philipp Walsdorf in der abgelaufenen Saison mit dem Kartteam Timo Scheider in der Rotax Max Challenge Germany einige Ausrufezeichen setzen konnte und seine Debutsaison auf Gesamtplatz neun als zweitbester Rookie beendete, konnte er sich jetzt über eine Einladung des HTP-Kart Teams zu Testfahrten auf dem Hunsrückring am Flughafen Hahn freuen. Nachdem das Team um Christian Voss zunächst warten musste bis das Eis auf der Strecke von der Sonne vertrieben wurde konnte Philipp im gut vorbereiteten neuen Arbeitsgerät Platz nehmen. War er bisher im Tony Kart mit Rotax Max Junior Motor und Mojo Reifen unterwegs galt es nun sich in das mit einem Iame X30 Senior Motor und Komet Reifen ausgestatteten Kosmic Kart einzuarbeiten. Erschwerend kamen die Streckenverhältnisse hinzu, denn wer die Strecke in Hahn kennt weiß, dass die Sonne an manchen Stellen nicht hinkommt.

Nachdem er im ersten Stint das für ihn neue Material kennengelernt hatte konnte sich Philipp Walsdorf mit Hilfe des sehr professionell aufgestellten Teams schnell steigern und einen guten Eindruck hinterlassen. „Der Motor spricht ganz anders an als der Rotax und die Reifen bieten deutlich bessere Möglichkeiten. Daran muss ich mich erst mal gewöhnen, aber es macht einen Riesenspaß.“ sagte Philipp nach den Tests. Ganz zufrieden war er am Ende nicht mit seiner Leistung: „da geht noch mehr, ich hätte am Ende noch schneller fahren können.“

Zufrieden zeigte sich allerdings das Team. Besonders die Fähigkeit die Hinweise des Teams in schnellere Rundenzeiten umzusetzen konnte beeindrucken. Es gibt noch einiges zu tun, aber das Potential bringt Philipp mit.

Die Gespräche mit dem HTP-Kart Team sind inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Für die Saison 2017 sind Einsätze in der holländischen Meisterschaft (KNAF CUP IAME X30 NETHERLANDS) und die Teilnahme an den Kart Masters geplant. Weitere Einsätze werden in Abhängigkeit von der Entwicklung entschieden, die Philipp in dieser Saison zeigt. Sowohl Philipp als auch seine Familie freuen sich über diese positive Entwicklung. Die Initiative für diesen Schritt ging von dem Berliner Motorsportler Roland Rehfeld aus.

Damit steigt Philipp Walsdorf in der neuen Saison in die internationale Liga im Kartsport auf. Nach vier Jahren im Kartslalom und drei Jahren auf der Rundstrecke mit Rotax Max Junior kann er auf seinem Weg in den Profi-Rennsport damit einen wichtigen Schritt hinzufügen.

loading