Verein

Die Private Renngemeinschaft Spandau e.V. im ADAC ist einer der aktivsten Motorsport-Clubs in Berlin-Brandenburg. Von Anbeginn hatten sich die Mitglieder dem Rallyesport verschrieben – als Veranstalter und als Teilnehmer. Mittlerweile veranstaltet der Club auch Läufe zur Rallycrossmeisterschaft. Mit etwa 70 Mitgliedern ist die PRS einer der stärksten Ortsclubs der Region, darunter erfolgreiche Fahrer, wie mehrere Berliner Rallyemeister, Teilnehmer an Läufen zur   Deutschen-, Europa- und  Weltmeisterschaft im Rallyesport.

kurze Vereins-Historie:

  • Gegründet 1970 in Berlin-Spandau,
  • Seither Ortsclub des ADAC Berlin-Brandenburg
  • Erster PRS-Weihnachtspokal im Dezember 1970 ausgerichtet
  • Erste PRS-Havellandrallye im  Sommer 1971 veranstaltet
  • 1979 erstmals als internationale Rallye ausgeschrieben
  • 1989 mit Start in Wolfsburg
  • Seit 1990 Austragung auch in Brandenburg
  • 2003 erste PRS-Gravellandrallye rund um den Eurospeedway Lausitz
  • 2011 erster Rallyesprint auf dem Fahrsicherheitszentrum in Groß Dölln
  • 2012 erster Rallycross und Autocross auf dem Fahrsicherheitszentrum in Groß Dölln
  • 2015 erster Rallycross auf dem Eurospeedway Lausitz

 

Aktivitäten:

  • Organisation von Automobilrallyes und Rallycross-Veranstaltungen
  • Sportwarte-Einsätze bei Motorsportveranstaltungen
  • Sportwarteschulungen
  • Kart-Challenge
  • 2-Wöchentliche Clubtreffen
  • Geselligkeiten, z.B. Bowling
  • Saisonabschlussfeier

 

Mitglieder:

  • Rallyefahrer und Beifahrer
  • Fahrer von Rundstrecken- und Kartrennen, Rallyecross und historischem Motorsport
  • Mechaniker und Serviceteams
  • Rallyeleiter, Rennleiter, Organisationsleiter
  • Sportkommissare
  • Leiter Streckensicherung
  • Sportwarte der Streckensicherung
  • Zeitnehmer
  • Technische Kommissare
  • Zuschauer bei Motorsportveranstaltungen
    oder einfach nur am Motorsport und gesellschaftlichen Beisammensein Interessierte
loading