2. ADAC / PRS REC Kartrennen Motodrom Rathenow

26.06.2021 | 23:30 |                                              Autor: Volker Welbers

2. ADAC / PRS REC Kartrennen Motodrom Rathenow

Nach fast sechs Monaten Corona-Pandemie-Pause war es endlich soweit: Am 13. Juni konnte der ADAC Kart Rundstrecken Einsteiger Cup in die Saison 2021 starten.

Die Private Renngemeinschaft Spandau e.V. im ADAC veranstaltete zu diesem pandemiebedingt späten Saisonstart gleich eine Doppelveranstaltung auf der seit dem 1. September 2001 bestehenden Kartbahn Rathenow.

NAVI Anschrift: 14712 Rathenow, Zum Wolzensee 1

Bereits am Samstag den 12. Juni nahmen fast alle Teilnehmer unseren Kartlehrgang dankend an, um sich auf die Strecke einzustellen.

Am Sonntag startete der Renntag pünktlich mit dem freien Training um 9 Uhr bei bestem Rennwetter für alle Teilnehmer.

Schon die Trainingsläufe liessen spannende Rennen erwarten und so war es dann auch.

Bei den jüngsten Teilnehmern der REC 1 konnte sich Finn Niklas Wollnik vor Tim Hirschmann und Azmi Bejamün Heise durchsetzen. Elvis Jüres und Jordan Bamford aus unserer Jugendgruppe kamen auf die Plätze vier und acht. In der REC 2 siegte Louis Günther vor Mark Benjamin Becker und Nico Franke, beide aus der Jugendgruppe der Privaten Renngemeinschaft Spandau.

Neben den Klassen REC 1 und 2, Motor Honda GX 200, die getrennt gewertet wurden aber gemeinsam fuhren, gab es noch die Klasse REC Plus mit dem leistungsstärkeren Briggs & Straton Motor. Hier konnte schon gesehen werden, dass die Fahrer über mehr Erfahrung verfügten und das Feld jeweils enger zusammen lag.

In spannenden Rennen setzte sich vormittags Dean Olbricht knapp vor Jason Krajewski aus unser Jugend und Janec Gabrich ebenfalls aus der PRS-Kartjugend durch.

Auf den Plätzen vier, Celina Achilles und sechs Malte Rolfes folgten weitere Fahrer aus unserer Jugendgruppe.

Am Nachmittag folgte der zweite Teil der Veranstaltung, in umgekehrter Fahrtrichtung. In der REC 1 gab es ein fast identisches Ergebnis wie am Vormittag, diesmal allerdings in der Reihenfolge Niklas Wollnik, Azmi Benjamün Heise und Tim Hirschmann.

Elvis Jüres und Jordan Bamford aus unserer Jugendgruppe kamen auf die Plätze fünf und acht.

Die REC 2 wurde von Mark Benjamin Becker aus unserer Jugend gewonnen, auf Platz zwei folgte Leon Drewes.

Waren die Rennen der REC Plus am Vormittag schon spannend gewesen, setzten die Teilnehmer am Nachmittag noch einen drauf. Mehrfach wechselten überall im Feld die Positionen, das Ergebnis war dann aber doch unter den ersten Drei identisch mit dem Vormittag, also Dean Olbrich vor den PRS’lern Jason Krajewski und Janec Gabrich.

Auch Celina Achilles und Malte Rolfes aus den Reihen der Privaten Renngemeinschaft Spandau e.V. konnten sich mit den Plätzen fünf und sieben gut im Feld behaupten.

Auf diesem Weg nochmals Danke an Alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Text und Fotos: Volker Welbers

loading