Nachtslalom in Templin

Philipp Walsdorf sichert sich die Qualifikation für den Bundesendlauf

Am 23. und 24. September 2016 lud die MSG Eberswalde zum bereits zur Tradition gewordenen Nachtslalom nach Templin. Auf dem Templiner Ring fand am Freitagabend ein Lauf zur Berlin-Brandenburger Clubslalom Meisterschaft unter Flutlicht und am Samstagvormittag ein weiterer Lauf zu früher Stunde statt. Mit diesen beiden Läufen fand sowohl die Clubslalom Meisterschaft als auch der Youngster Cup in Berlin und Brandenburg seinen Abschluss.
Der Samstag bescherte neben der Dunkelheit auch noch wechselnde Wetterverhältnisse, die besonders für die Youngster zur Herausforderung wurden. Aufgeteilt in die verschiedenen Gruppen der Clubslalom-Klassen gingen die Youngster mit relativ großen zeitlichen Abständen ins Rennen. War die Strecke bei der ersten Gruppe noch trocken brachte einsetzender Regen auf der Kartstrecke für die zweite Gruppe recht rutschige Verhältnisse hervor. Danach trocknete die Strecke wieder ab, was man deutlich an den gefahrenen Rundenzeiten sehen konnte. Die Fahrer machten das Beste daraus, solche Umstände gehören halt zu einer im Freien ausgeübten Sportart. Philipp Walsdorf war in der zweiten Gruppe gestartet und verpasste das Treppchen in diesem Lauf mit Platz vier.

Der Samstag bescherte eine trockene Fahrbahn für alle. Das Feld rückte wieder dicht zusammen und Philipp Walsdorf zeigte erneut dass er auch im Auto eine feste Größe ist. Mit knappem Rückstand auf den Sieger gewann er den zweiten Platz und sicherte sich so endgültig die Teilnahme am Bundesendlauf in Hockenheim Ende Oktober 2016.

loading