Philipp Walsdorf tanzt um die Pylonen

Ein ganz neues Kapitel schlug Philipp Walsdorf am 4. Juni in Rathenow auf: die erste Teilnahme an einem Lauf zum ADAC Youngster Cup im Autoslalom. Hier werden die Fahrzeuge vom ADAC Berlin-Brandenburg gestellt. Auf zwei von H.A.R.D Speed vorbereiteten Renault Clio ging es am Vormittag zum Sichtungstraining, wo alle teilnehmenden Fahrer erstmal zeigen mussten ob sie mit dem ungewohnten Sportgerät umgehen können. Alle Teilnehmer absolvierten dieses Training erfolgreich. Die Betreuer Lutz Wagner und Klaus Müller waren zufrieden.

Bei strahlendem Sonnenschien ging es am Nachmittag in die Wertungsläufe. Auf der Kartbahn in Rathenow war ein ansprechender Parcours gestellt. Philipp absolvierte die beiden Läufe des ersten Rennens strategisch zurückhaltend um keine Pylonen zu werfen. Trotzdem war er nicht langsam unterwegs und konnte am Ende den zweiten Platz auf sein Konto buchen. Im zweiten Rennen ging er zunächst mit derselben Strategie ins Rennen und absolvierte den ersten Lauf wie die beiden Läufe zuvor. Am Start zum letzten Lauf bekam er noch ein paar ermunternde Worte von Klaus Müller mit auf den Weg, die ihn motivierten noch ein bisschen mehr Gas zu geben. Gesagt getan, fehlerfrei absolviert stand die beste persönliche Leistung des Tages auf der Uhr. Ein wenig profitieren konnte Philipp dann noch von Fehlern der Mitbewerber, so dass er im zweiten Rennen den Sieg für sich verbuchen konnte.

Insgesamt war die Veranstaltung so schön wie das Wetter. Besonders auffällig war die kameradschaftliche Atmosphäre im gesamten Team. Die Fahrer die schon ein oder mehr Jahre Erfahrung im Youngster Cup mitbringen unterstützten die „Neuen“ nach Kräften und gaben im Training ihr Wissen weiter. Auch das Wiedersehen mit den alten Weggefährten aus dem Kartslalom hat Fahrern wie Eltern Spaß gemacht. Vielen Dank an H.A.R.D. Speed und die beiden Trainer Lutz Wagner und Klaus Müller. Fortsetzung folgt!

loading