Havellandrallye 2018: Beelitzer Spargelkönigin schickt die Rallyeteams auf die Reise

Rund 75 Nennungen zur 46. ADAC/PRS Havellandrallye „durch den Fläming“ sowie zur 2. ADAC/PRS Havellandrallye Classic liegen dem Organisationsteam der Privaten Renngemeinschaft Spandau e.V. vor. Alle Genehmigungen durch Ämter und Behörden sind erteilt und die Planungen und Vorbereitungen so gut wie abgeschlossen.
Am Freitag, 12. Oktober öffnet um 15 Uhr das Fahrerlager am JAKOBS-HOF in 14547 Beelitz, Kähnsdorfer Weg 1a direkt an der B2. Dann beginnt auch der Programmverkauf sowie ab 18 Uhr die technische Abnahme der Fahrzeuge.

Spargelkönigin Lara Luisa Kramer

Spargelkönigin Lara Luisa Kramer

Der Start erfolgt am Samstag, 13 Oktober ab 12 Uhr in Beelitz. Eröffnet wird die Show auf dem Kirchplatz direkt neben dem Rathaus durch ein Treffen der Berlin-Brandenburger Rallye-Altmeister. Hier werden sich Heidi Hetzer, Egon Reimann, „Kutte Klein“ und andere den Rallyefans präsentieren.
Pünktlich um 12:31 Uhr werden der Landrat des Kreises Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig, der Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth und die Beelitzer Spargelkönigin Lara Luisa Kramer die Startflagge heben, um die Rallyeteams auf ihre Reise durch den Landkreis zu schicken.

 

Mehr als 13 neue Wertungsprüfungskilometer werden den Teilnehmern zur 2018er-Auflage geboten. 50 % der Wertungsprüfungen werden auf Festbelag, also Asphalt-, Beton-, Spurbahn- und Pflasterwegen gefahren, die anderen 50 % bestehen aus Schotter, Gras und Naturboden.
Erstes Zuschauer-Highlight ist der traditionelle Rundkurs am Stadtrand von Brück. Ab 13 Uhr hüpfen hier dann die Rallyeautos über die Sprungkuppe am Bahndamm. Die Zufahrt ist ab dem Brücker Penny-Markt ausgeschildert.
Richtig rund geht es am späteren Nachmittag in Alt Bork. Die Zufahrt kann nur über Deutsch Bork erfolgen, da ab 16:30 Uhr auch in diesem Jahr die Landesstraße 851 zwischen Schlalach und der Bundesstraße 246 gesperrt wird.
Dann dröhnen hier die Motoren bei der Jagd nach den Bestzeiten rund um das Dorfgemeinschaftshaus. Bei Speis und Trank für die Zuschauer wird der Berliner Alfred Gorny vom Rallye-Sport-Informations-Dienst mit seiner fachkundigen Moderation die Zuschauer bestens über die Teilnehmer und den Rallyesport insgesamt informieren. Ab 18:15 Uhr folgt der zweite Durchgang hinein in die einbrechende Dunkelheit. Die Zielankunft im Rallyezentrum JAKOBS-HOF ist ab 19 Uhr geplant. Die Siegerehrung in der großen Festscheune steigt um 22:15 Uhr.

Sven Senglaub und Lydia Eschenhorn

Sven Senglaub und Lydia Eschenhorn

Neben dem Sieger der Havellandrallye 2016 Sven Senglaub und Lydia Eschenhorn (Friedersdorf) mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo 6, sowie dem Sieger des DMSB-Rallye-Cup 2016, Ken Milde (Berlin) Mitsubishi Evo 8, werden die Vorjahressieger Raphael Ramonat und Sara Phieler (Trusetal) mit dem bärenstarken Mitsubishi Evo 7 erwartet.

Auch Torsten Brunke, der mit seinem VW Golf 3 zur Zeit in der Meisterschaft des ADAC Berlin-Brandenburg führt, Nick Heilborn, Gesamtsieger der ADMV-Rallye-Meisterschaft 2017 mit seinem BMW M3, und Mario Czock, der in diesem Jahr bereits die Rallyes in Neuruppin und in Zwickau gewinnen konnte, werden um Pokale, Plätze und Punkte für die verschiedenen Meisterschaften kämpfen.

loading